Archiv für November 2009

Unsere spanischen Weine prämiert in der Weinwelt

In der Weinwelt 2010 Dez/Jan. wurden unsere spanischen Weine.

Tardencuba Autor

und der Garmendia roble

im grossen Weintest: Spaniens Wein-Ikonen, die Besten der Besten und ihre „kleinen Brüder“ in der Kategorie „Grosser Genuss für kleines Geld“ empfohlen.

In der Kategorie „Prickelndes aus aller Welt“  finden Sie unseren Cava Benito Escudero in der Sortierung Spanien. „Mineralisch mit Zitrusfrucht….; individuell, wie man nach drei Jahren Flaschengärung nur sein kann“. (Entnommen aus dem Kommentarfeld der o.g. Weinwelt).

Neuer Rosado Cava des Weinkellers Escudero

Ein idealer Cava für die kühlere Jahreszeit. Fruchtvoll und verwöhnend. Als alleinigen Trinkgenuss oder als Begleiter zum Essen, Dessert und auch Aperitif hervorragend geeignet. Dieser spanische Cava wurde zu 100 % aus der Rebe Pinot Noir kreiert. Die Rebe wird zu fast 40 % in der Champagne verwendet. Der Cava wurde gleich dem Champagner-Verfahren hergestellt. Er lag 3 Jahre im spanischen Weinkeller und ist nun reif zum Genuss!

Cava Rosado Pinot Noir

Cava Rosado Pinot Noir

Pimientos de Padrón

Herkunft und  Zubereitung finden Sie hier…

Was trinkt man zu Pimientos de Padrón? Nun am empfehlenswertesten ist natürlich ein herrlicher kräftiger spanischer Weisswein aus der gleichen spanischen Region, wie der Extramundi der Bodegas Pazo Tizón.

Die spanische Rebe Tempranillo

Spanische Önologen vermuten, dass der Tempranillo ursprünglich aus Nordspanien, nämlich der spanischen Weinregion Rioja stammt. Der Tempranillo reagiert sehr stark auf umweltbezogene Faktoren, wie den gegebenen Bodeneigenschaften und der Witterung. Dadurch verändert er seine Aromatik und seine Konzentration.
In der Rioja liefert die spanische Rebe elegante Weine mit charakteristischem Aroma. Besonders geeignet sind lehmige, kalkhaltige Böden. Auf diesem Terroir liefert die spanische Rebe fruchtige und duftige Weine, mit typischen Kirscharomen und auch Pflaumenaromen. Wie in der Rioja Alta. Für Freunde dieser Weine empfehlen sich spanische Weine der Bodega David Moreno.
Die Tempranillo-Rebe bringt auch mineralische, kräuterduftige bis florale Weine hervor. Wie zum Beispiel der Solar de Bequer crianza der Bodega Escudero oder Bodegas Valsacro. Tempranillo-Weine sind im Allgemeinen harmonische weiche Weine, mit angenehmer Säure und  Tanninen. Der Alkoholgehalt varriert je nach D.O. und dessen spezifischer Wärmetemperaturen. Önologen präferieren als Standort für den Tempranillo nördlichere Regionen mit warmen Tagen und kühlen Nächt, die den Weinen seine typische Eleganz und Finesse verleihen.
Genetisch sieht man Verbindungen zum Cabernet-Sauvignon und Pinot Noir. Durch die grosse Nachfrage im Ausland gewinnt die Tempranillo-Rebe eine grosse Bedeutung für spanische Weine.

Wurzelechte Reben

Wussten Sie, dass alle Wein-Reben auf den Kanaren wurzelecht sind? Alle 33 Rebsorten der insgesamt 10 zugelassenen D.O. s wurden von der Reblaus bisher verschont.  Weinreben werden dort seid dem 15. Jahrhundert angebaut. Auf dem spanischen Festland hingegen kommen wurzelechte Reben nur rar vor. So gibt es z.B. noch einige alte Rebstöcke in der D.O. Toro. Mehr dazu….alte spanische Reben