Archiv für Januar 2010

Bioweine in Spanien

Immer mehr Biowein-Anbieter in Spanien. Die Bio-Weinerzeuger sind nicht nur private Winzer, sondern auch Genossenschaften. Fast 90 % der hergestellten Weine werden exportiert. Mit einer Bio-Fläche von ca. 17.000 ha ist Spanien das drittgrößte Erzeugerland von Bioweinen, weltweit.

Größter Erzeuger ist die La Mancha, deren Weine hauptsächlich in deutschen, den Benelux-Ländern und skandinavischen Supermärkten angeboten werden. Es gibt ein hohes Potential im europäischen Ausland an biologischen spanischen Weinen, nicht nur im unteren Preissegment, natürlich reine und unbehandelte Weine, s. Bodegas Garmendia.

Jahrgang 2009

Hohe Temperaturen mit Trockenheit im Frühjahr und Sommer, bedrohten die Qualität der Weintrauben anfangs. Weitere starke Regenfälle unterbrachen dieses Jahr in einigen Regionen die frühe Weinernte im September. Durch die gestiegenen Temperaturen in der zweiten Septemberhälfte, konnten die Trauben dennoch in gutem Zustand in die Weinkeller transportiert werden.

In den D.O. s Toro und Ribera del Duero konnten sogar teilweise sehr gute Lesequalitäten, allerdings mit geringen Erträgen, eingeholt werden. Galizien, das nördliche Kastillien-Leon, sowie Somontano melden exzellente Ernteergebnisse. Im Allgemeinen geht man in 2009 von einem guten bis sehr guten Jahrgang aus.

Spanische Weine auf der ProWein 2010

Die Beteiligung spanischer Winzer hat sich auf der Prowein in den letzten Jahren fast verfünffacht. Von den insgesamt ca. 3.000 Ausstellern, sind dieses Jahr ca. 300 spanische Weinkeller vertreten.
Besonderes Interesse gilt den noch weitgehend unbekannten D.O.s Arlanza, Arribes, Tierra de León und Tierra del Vino de Zamora gelten, die erst 2007 den offiziellen D.O.-Status erhielten.